Psychologisches Coaching dient n i c h t der Heilung, weil …

Bild: Francisco Moreno_366322_unsplash.com

… es Coaching ist und nicht Psychotherapie.

Leider glauben immer noch viele Menschen, dass Psychologie automatisch die Heilung psychischer Erkrankungen bedeutet. Dieser Bereich macht jedoch nur einen Teil der Psychologie aus.
Werbepsychologie zum Beispiel befasst sich mit den Möglichkeiten, Menschen zum Kauf von Produkten oder Dienstleistungen zu animieren. Sozialpsychologen sind in vielen Bereichen der Gesellschaft tätig.

Warum Sozialpsychologie der passende Hintergrund für Coaching ist

Diese Sparte der Psychologie ist am Wechselspiel zwischen Mensch und Umfeld interessiert. Sie untersucht die Prozesse der gegenseitigen Beeinflussung von Mensch und Umfeld. Deshalb sind Sozialpsychologen – so wie ich auch – oft als Berater tätig oder erforschen, was in Organisationen nötig ist, um eine Veränderung herbeizuführen.
Solche Fragen stehen im Fokus: Welche Bedingungen führen zu Streit und Mobbing? Oder: Wie lassen sich so genannte Schulversager besser integrieren? Welche Körpersprache haben Menschen, die erfolgreich sind oder Macht erringen? Welche Körpersprache haben Menschen, die meist Schlusslicht sind, wenn sich Chancen zeigen? Führung, Mentoring, Motivation, Verantwortung, Auswirkungen der Digitalisierung auf die Mitarbeiterbindung und viele weitere Themen des Zwischen der Menschen und des Zwischen in der Dynamik von Gruppen, Teams  und Netzwerken sowie in der Unternehmenskultur sind sowohl Schwerpunkte der Sozialpsychologie als auch des Coaching.
Im Coaching nutzen wir daher Erkenntnisse der Sozialpsychologie. Emotionen im Arbeitsfeld. Selbstkompetenz. Kooperation und Kommunikation. Mobbing. Sprachgewohnheiten. Routinen. Arbeitskulturelle Problemlösung. Konstruktiver Umgang mit Widerstand. Und anderes mehr. Immer geht es um das Wechselspiel zwischen Menschen und um ihr Arbeitsleben in der jeweiligen Unternehmenskultur. Denn Kulturen ticken psychologisch.

Ziele im psychologischen Coaching

Im psychologischen Coaching heilen wir also definitv nicht, das ist nicht die Intention. Wir unterstützen unsere Klientel, sich erfolgreich mit ihren zwischenmenschlichen Stolpersteinen in einer sich wandelnden Arbeitskultur auseinanderzusetzen. Dem eigenen roten Faden zu folgen, ihre Selbstkompetenz (wieder) zu finden.

Warum Coaching definitv keine Heilung ist

Coaching ist keine Psychotherapie. Sozialpsychologie ist der passende Hintergrund für Coaching. Denn sie befasst sich unter anderem mit dem Miteinander in Organisationen, der Unternehmenskultur, dem konstruktiven Umgang mit Widerstand und Konflikten.


Newsletter Psychologisches Coaching

Interessiert? Dann melden Sie sich hier an.

Sie erhalten ab und zu neue Blogartikeln, Anleitungen und Hinweise auf Vorträge sowie Preview auf aktuelle Angebote.

Ihre Daten sind bei uns absolut sicher und werden nicht weitergegeben.